Ad hoc Mitteilungen

Nach § 15 Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) müssen Inlandsemittenten von Finanzinstrumenten Insiderinformationen, die sie unmittelbar betreffen, unverzüglich veröffentlichen.

Zweck der Ad-hoc-Publizitätspflicht ist es, einen gleichen Informationsstand der Marktteilnehmer durch eine schnelle und gleichmäßige Unterrichtung des Marktes zu erreichen, damit sich keine unangemessenen Börsen- oder Marktpreise aufgrund fehlerhafter oder unvollständiger Unterrichtung des Marktes bilden. Die Ad-hoc-Publizitätspflicht dient daher dem Interesse des gesamten Anlegerpublikums, sichert die Funktionsfähigkeit des Kapitalmarktes und schafft gleiche Chancen durch Transparenz.

Drucken

GSW Immobilien AG: Vorstandsmitglieder Schwagenscheidt und Segal gemeinsam mit Führung der GSW betraut


GSW Immobilien AG / Schlagwort(e): Personalie
23.08.2013 13:08

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Der Aufsichtsrat entschied in seiner heutigen Sitzung, die Führung der Gesellschaft gleichberechtigt in die Hände der beiden Vorstandsmitglieder Jörg Schwagenscheidt und Andreas Segal zu legen. Herr Schwagenscheidt und Herr Segal werden die Gesellschaft als Co-Vorstandssprecher (Co-CEO) leiten. Die Bestellung eines weiteren Vorstandsmitglieds ist nicht geplant.


23.08.2013 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

 
Sprache:Deutsch

Unternehmen:
GSW Immobilien AG
Charlottenstraße 4
10969 Berlin
Deutschland

Telefon:030 68 99 99 0
Fax:030 68 99 99 999
E-Mail: kundenservice@gsw.de
Internet: www.gsw.de
ISIN: DE000GSW1111
WKN:GSW111
Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart
 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service  



zurück